Demontage und Entsorgung -  Gebäudeentkernung

von                                          

                              

 

  • Mauerwerk, Putz, Treppen und Geländer, Fenster, Elektro-Verkabelung, Fließen, Fußböden, Türen, Holzdecken

  • Industrieanlagen - Lüftungsanlagen - Behälter und Tankanlagen - Heizungsanlagen - Förderanlagen - Filteranlagen

 

Gebäudeentkernung

 

Als Entkernung bezeichnet man die vorbereitenden Maßnahmen für einen Abriss oder Teilabriss eines bestehenden Gebäudes. Nach der Beseitigung von Schadstoffen, wie zb. Asbest, werden alle Einbauteile, wie Türen, Fenster, Böden, Unterdecken, Nichttragende Innenwände sowie die Gebäudetechnik (Lüftung, Heizung, Sanitär und Elektro), entfernt. Es wird bis auf die statisch relevanten Bauteile zurückgebaut. Danach erfolgen weitergehende Arbeiten, wie Abriss oder Kernsanierung.

 

Da die Entsorgungskosten von Baumischabfällen in den letzten Jahren  deutlich gestiegen sind, im Vergleich zu den  jeweiligen Einzelstoffen, hat die Entkernung in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

 

Ohne vorherige Besichtigung ist es nicht möglich einen Kostenvoranschlag abzugeben.

 

Wir vereinbaren einen Besichtigungstermin und machen uns ein Bild vom Umfang der Arbeiten. Sie erhalten dann von uns einen verbindlichen Kostenvoranschlag mit einem festen Preis. Der Besichtigungstermin und Kostenvoranschlag sind für Sie kostenlos



Vereinbarung eines Besichtigungstermins:                                                          

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:                                                  KONTAKT